Nach 10 Jahren ist “Devil May Cry 5” die Rückkehr von Capcom zu Stylish Action

Zufällig zu einer Gruppe von Feinden gehend, als wären sie Kinder, die er auf dem Spielplatz tyrannisieren will, zählt Nero spielerisch die Dämonen, bevor er seinen Roboterarm für den Kampf vorbereitet. Mit ein paar schnellen Nahkampfscheiben mit seinem Red Queen-Schwert und ein paar Schüssen mit seinem zweiblättrigen Revolver Blue Rose fallen die Feinde auf die Strecke.

Es war ein atemberaubendes Bild, das absolut fantastisch aussah und fühlte. Perfekt zusammengefasst, wie Dante, Nero und Dämonen aller Art in “Devil May Cry 5” zurückkehrten. Es ist 10 Jahre her, dass die Dämonenjäger im letzten nummerierten Spiel der Serie in den Mittelpunkt gerückt sind und Capcom will das nachholen für die verlorene Zeit, wenn es im März 2019 trifft.

“Wir versuchen, den Technologiesprung, der sich in den letzten 10 Jahren ereignet hat, mit dem Wechsel von der Xbox 360 und PS3 zur aktuellen Konsolengeneration zu nutzen, um sicherzustellen, dass sich die Action immer noch gut anfühlt, immer noch reaktionsfreudig” Spieldirektor Hideaki Itsuno erzählt Variety. “Es wird photorealistische Visuals haben und wir haben zusätzliche Arbeit geleistet, um dieses Mesh gut mit den Animationen zu kombinieren, damit es sich immer noch wie ‘Devil May Cry’ anfühlt.”

Als Itsuno zum ersten Mal mit seinem Chef bei Capcom darüber sprach, den neuesten Eintrag in der Classic-Serie zu machen, wurde ihm gesagt, dass er nach dieser ganzen Zeit einen erstaunlichen ersten Eindruck hinterlassen hätte, um zu beweisen, dass er wertvoll war. Auch wenn die klassische Formel, die die Serie antreibt, noch so groß ist, haben Änderungen an Kampf, Visuals, Soundtrack, Story und Besetzung “Devil May Cry 5” zu einer enormen Verbesserung gegenüber den vorherigen Folgen gemacht, eine Leistung, die Itsuno für richtig hält mehr als wertvoll genug.

Er machte deutlich, dass sie trotz all dieser Verbesserungen alles in ihrer Macht Stehende taten, um den Stil und Humor der Serie intakt zu halten.

“Wenn wir das Bild realistisch machen, können wir Dinge tun, die wir zuvor nicht können. Die Stimme, die Gesichtsausdrücke, sind viel tiefer “, sagte Itsuno. “Es bringt wirklich diesen Humor, diese Aufführungen. Wir sind bekannt für diese One-Liner und die kleinen Macken in seinem Gesicht, so richtig bringt es wirklich zu dem Punkt, wo Sie das Spiel ohne Ton spielen können und Sie konnten immer noch sehen, was die Charaktere fühlen. “

Das neueste Spiel der Serie ist eine direkte Fortsetzung von “Devil May Cry 4”, obwohl Itsuno nicht wusste, wie viel Zeit zwischen den Spielen vergangen war. Es hat drei spielbare Charaktere in Nero, Dante und einen unbekannten dritten Spieler, der noch nicht enthüllt wurde. Wir wissen, dass Nero sein eigenes dämonisches Jagdbüro gegründet hat, dass er aus einem von Dante geschickten Van rennt. Er hat auch seinen gestohlenen Devil Bringer-Arm durch verschiedene Roboter-Attachments ersetzt, nachdem er im letzten Spiel von einer mysteriösen Figur eingenommen wurde.

Diese neuen Roboterarme, die als Teufelsbrecher bekannt sind, geben Nero neue Fähigkeiten, einschließlich einer Möglichkeit, Feinde an Ort und Stelle einzufrieren und sie mit einem hakenähnlichen Greifgerät zu sich heranzuziehen. Sie sind jedoch nur temporär, wodurch sie der Munition mehr ähneln als einer Hauptwaffe, da sie zerstört werden können, wenn Neros Combo unterbrochen wird oder wenn er ihre Spezialfähigkeit einsetzt.

Teufelsbrecher sind so einfach zu finden, wie sie auch sind, um zu brechen, und fügen dem Kampf eine neue Ebene hinzu, da verschiedene Arme unterschiedliche Kampfstimmungen bringen. Das letzte Spiel wird acht Arten der Prothese haben, die Nero eine neue Art von Angriff geben. Zum Beispiel gibt ihm der blaue Arm einen elektrischen Stoßangriff.

Außerhalb der neuen Arme fühlte sich der Kampf vertraut. Die verbesserten Visuals ließen Schüsse knallen und der neue dynamische Soundtrack der Spiele, der sich je nach dem, was du tust, ändert, trug zur Intensität bei. “Wir haben seit” Devil May Cry 3 “versucht, so etwas zu machen, und wir haben seitdem in jedem Spiel damit experimentiert”, sagte Itsuno. “Als würde die Musik schneller werden, während die Style-Meter hochgehen.”

Der dynamische Soundtrack ist eine der größten Veränderungen in der Serie, die die stilvolle Action auf ein ganz neues Level hebt. Wenn Sie Combos aufbauen und Ihre Style-Meter füllen, wird die Musik intensiver und führt zu einem speziellen Song, der für jeden Charakter spezifisch ist. “Es ist etwas, das Capcom viel getan hat”, fügte Itsuno hinzu. “Wie in” Street Fighter 2 “würde der Song unglaublich intensiv werden, sobald die Gesundheit eines der Spieler auf ein kritisches Niveau stößt.”

Itsuno gab sogar zu, dass einige Boss-Kämpfe den Soundtrack mechanisch unterschiedlich spielen lassen, lehnte es jedoch ab, spezifisch zu werden. Er betonte auch, dass das Spiel Auto-Assist es allen Spielern zugänglich machen würde, so dass niemand die coolen Momente verpassen würde, die durch die Kombination von unglaublichen Visuals und epischer Musik verursacht werden.

Der dynamische Soundtrack, neue fotorealistische Visuals und prothetische Waffen, die Abwechslung in den Kampf bringen, verweisen auf die Kernidee von “Devil May Cry”. “Es geht darum, stilvoll zu spielen”, grinste Itsuno. “All diese Elemente gehen auf das Gleiche zurück, die Musik, die Auto-Assist, alles geht darauf zurück.”