Wargroove stieß bis Anfang 2019 zurück

Chucklefishs rundenbasiertes Strategiespiel Wargroove – von Samuel als “hart umkämpften Advance Wars-Nachfolger” nach seinem praktischen Einsatz im letzten Jahr beschrieben – wird nicht mehr wie geplant in diesem Jahr erscheinen und wird stattdessen Anfang 2019 veröffentlicht, hat der Entwickler angekündigt.

Die Verzögerung wird “es uns ermöglichen, Spielern ein wirklich robustes Paket zu bieten, wenn der große Tag kommt”, sagte Chucklefish in einem Blogpost.

Es enthielt auch eine Aufschlüsselung aller geplanten Inhalte. Es zielt auf mehr als 30 Zwei-Spieler-PvP-Karten, mehr als 10 Drei-Spieler-Karten und mindestens sechs Vier-Spieler-Karten. Du kannst sie lokal gegen Freunde, gegen die CPU oder online spielen und du wirst in der Lage sein, jedes Spiel live zu spielen oder in deinem Zug zu sperren und später zurückzukehren, so dass du mehrere Matches gleichzeitig jonglieren kannst.

Zur Erinnerung, um ein Match von Wargroove zu gewinnen, musst du den gegnerischen Kommandanten töten oder seine Basis übernehmen. Jeder Kommandant, von dem es 12 gibt, hat eine einzigartige Fähigkeit: Der gute Junge Caesar kann alle seine Einheiten dazu inspirieren, sich wieder zu bewegen, auch wenn sie zum Beispiel schon an der Reihe sind.

Geplant ist auch ein Arcade-Modus, der auf zufälligen PvP-Karten gegen fünf Gegner in Folge antreten wird – es wird eine “großartige Möglichkeit sein, über alle Charaktere zu lernen”, sagt Chucklefish. Du kannst auch eine Kampagne mit mindestens 33 Missionen spielen, einen Rätsel- Modus, in dem du den Feind in einer einzigen Runde besiegen musst (erwarte 25+ Szenarien), und ein Kreationstool verwenden, mit dem du deine eigenen Karten entwerfen kannst und Kampagnen.

Erwarte viele Cutscenes, ähnlich wie unten, die Chucklefish gemacht hat, um die Verzögerung zu erklären.